Klassisches Veganes Pad Thai

In Thailand das absolute Nationalgericht schlecht hin. Klassisches Pad Thai wird mit gebratenen Reisbandnudeln, Eiern, Fischsoße Meeresfrüchten, Koriander und Erdnüssen serviert. Veganes hingegen mit Tofu und gelegentlich weiteres Gemüse.
Mein Gericht ist nicht wirklich klassisch aber eine interessante Abwandlung der originalen Version. Wer will kann auch noch Tofu oder weiteres Gemüse oder Sprossen hinzufügen, denn das Gute ist: Beim Pad Thai gibt es keine Regeln.

Das Gericht ist eigentlich super schnell gemacht. Nudeln kochen, Gemüse klein schneiden, anbraten, mit Koriander und Erdnüssen toppen, FERTIG.


Rucola Pad Thai? Wieso dass?

Dieses Rezept ist tatsächlich (wie immer) zufällig entstanden. Ich hatte wieder mit Leftovers zu kämpfen und zusätzlich noch eine vegane Pad Thai Phase. Ich hatte leider keine Lust auf einen Rucola Salat, somit fing ich an mit dem Pesto.
Da viele Leute Koriander verabscheuen (wieso eigentlich?!! )wäre Rucola eine gut geeignete Alternative.
Die Erdnüsse habe ich hierbei passenderweise durch Cashews ersetzt. Meiner Meinung nach auch ein harmonischer Ausklang im Mund: Rucola mit Cashews. Statt der originalen Pad Thai Fischsoße findet sich in meinem Rezept das Rucola Pesto wieder.

Viel Spaß beim nach kochen!!

Dieses thailändische Gericht ist:


-vegan
-glutenfrei
-tierleidfrei
-zuckerfrei
-gesund
-lecker
-mit Gemüse
-einfach
-schnell

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann hinterlasse doch einen Kommentar oder folge mir bei Instagram. Du kannst auch ein Foto von deinem Essen mit mir teilen und mich verlinken.
Viel Spaß beim Nachkochen!



Veganes Rucola Pad Thai

Portionen 4 Personen

Equipment

  • Hochleistungsmixer

Zutaten
  

Für das Pesto

  • 120 g frischer Rucola in einer Packung sind meist 125g, dh. einen kleinen Bund beiseite legen.
  • 30 g gemahlene Nüsse -> ich habe hierbei Cashews verwendet
  • 80-100 g Öl (Leinöl+Olivenöl) (je nach gewünschter Konsistenz
  • 5 g Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Tomaten

Nudeln

  • 300 g Udonnudeln

Topping

  • 25 g frischer Rucola
  • 15 g Nüsse

Anleitungen
 

  • Udonnudeln kochen.
  • Wärhenddessen das Pesto vorbereiten.
    Für das Pesto alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer oder mit einem Pürierstab zu einer Creme mischen.
    Wer es cremiger mag, fügt einfach mehr Öl hinzu, wer es fester mag, weniger.
  • Mit frischem Rucola und Cahsews servieren und genießen.

Notizen

vegan
glutenfrei
zuckerfrei