Die Ausbildung im Fernstudium „Vegane/r Ernährungsberater/in“ wird angeboten

von „ecodemy 

–“Deine Fachfernschule für Ernährung und Gesundheit“. 

Was macht diese Ausbildung so besonders? Zwei Punkte fallen sofort auf. In dieser Ausbildung wird natürlich auch der ethische Aspekt der pflanzenbasierten Ernährung angesprochen, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger und immer wissenschaftlich fundiert. Hier werden keine Meinungen vertreten, sondern Fakten unterrichtet. Der nächste Pluspunkt: Das gesamte wissenschaftliche Dozententeam, die Studienberatung und die Institutsleitung sind selbst Veganer. Man weiß hier also, wovon man spricht, was den Unterricht authentisch und praxisnah macht.

Coole Community

Die Dozenten sind übrigens auch in der ecodemy-internen Community ständig als Ansprechpartner verfügbar. Überhaupt

ist der Austausch in den Fachforen sehr lebhaft, informativ und überaus freundlich. Trotz Fernstudiums fühlt man sich in der ecodemy Familie schnell heimisch und nie allein. Was ebenfalls für diese Ausbildung spricht, ist die große Flexibilität, was sowohl den Einsatzbereich des Erlernten angeht als auch das variable und individuelle Lernen. Wer nach erfolgreichem Abschluss als

Berater tätig werden möchte, kann das nicht nur in der 1:1 Beratung. Auch die Bereiche Vortrag, Gesundheitsmanagement für Firmen, Schulung von Gastro- und Hotellerie sowie journalistische Arbeit kann sich der fertige Berater erobern.

Nicht nur für den Job

Besonders interessant: Ein Teil der Studenten geht gar nicht in die Beratung, sondern

setzt das umfangreiche Wissen primär

zur gesunden, vollwertigen Ernährung der eigenen Familie oder in der Tierschutz-

und Tierrechtsarbeit ein. Keine Zeit zur

Weiterbildung? Auch hier punktet das durchdachte Konzept der ecodemiker.

Die Ausbildung ist für jeden zeitlich gut

zu schaffen, weil sie sich komplett an die Bedürfnisse des Teilnehmers anpassen lässt: Wer viel Zeit investieren kann und eine gute Portion sportlichen Ehrgeiz mitbringt, kann bereits nach fünf Monaten die Abschlussprüfung ablegen. Die

die Standard-Variante bietet sich auch berufsbegleitend an. Hier können die Unterrichtsinhalte innerhalb von 15 Monaten bearbeitet werden. Und wenn jemand länger braucht? Auch das ist kein Problem, denn

24 Monate ist die Regelstudienzeit, eine Verlängerung ist möglich. Unschlagbar: Da die Ausbildung inklusive aller Tests, Webinar und Abschlussprüfung online stattfindet, kann man von jedem Ort aus teilnehmen und muss nicht zu Prüfungen oder Präsenzphase anreisen.

Fundierte Inhalte

Was bietet die Ausbildung inhaltlich? Wie bereits erwähnt, wird hier fundiertes Wissen vermittelt. Und das ganz ohne missionarischen Eifer oder Dogmen. In 15 Kapiteln, die durch Skripte und begleitendes Videomaterial vermittelt werden, geht es natürlich viel um Nährstoffwissen. Welche Mikro- und Makronährstoff braucht der menschliche Körper und warum und wie vermeidet man Mängel? Worauf muss man als Veganer besonders achten? Die Themen Verdauung und Stoffwechsel, Körpergewicht, Lebensmittelqualität, ernährungsbeinflussbare Erkrankungen

und die vegane Ernährung in verschiedenen Lebensphasen sowie Bewegung und Entspannung werden umfassend

behandelt. Ebenfalls sehr interessant ist die Entwicklungsgeschichte der menschlichen Ernährung. Abgerundet wird die Ausbildung durch Kommunikationspsychologie und Basiswissen, was einen erfolgreichen Berater neben seinem Fachwissen ausmacht.

Hohe Kundenfreundlichkeit

Sehr schön gemacht ist auch der Studienkompass, ein Leitfaden für Fernstudieneinsteiger, mit Tipps zum erfolgreichen Lernen und mehr. Ist die Ausbildung dann erfolgreich abgeschlossen

– 15 Multiple-Choice-Tests, Abschlussprüfung und Webinar – kann sich der frischgebackene Vegane Ernährungsberater in das Beraterverzeichnis von ecodemy eintragen lassen. Hier wird er von potenziellen

Kunden schnell gefunden. Wissenswert:

Tipps und Infos rund um eine erfolgreiche Selbstständigkeit sind natürlich auch Bestandteil der Ausbildung. Wer nun neugierig geworden ist und sich einen eigenen Eindruck verschaffen möchte, kann das Fernstudium

14 Tage kostenlos testen. Auch hier sind die ecodemiker besonders kundenfreundlich: Wer nicht überzeugt ist, braucht einfach nur einen Button im Campus anklicken.

Fazit

Ob als neue berufliche Perspektive, für die eigene pflanzenbasierte Ernährung oder im Einsatz für Tierrechte – mit dieser zukunftsweisenden Ausbildung ist jeder vegan lebende oder vegan-interessierte Mensch bestens beraten.

Meine Erfahrungen

Hauptberuflich bin ich Erzieherin. Dort begleitet mich meine Leidenschaft der gesunden Ernährung tagtäglich. Damals habe ich schon häufig über Weiterbildungsmöglichkeiten nachgedacht- jedoch mich für keinen Studiengang festgelegt. Fest stand, es muss etwas mit Ernährung zu tun haben. Die Diätetik habe ich nach längerem überlegen dann doch ausgeschlossen, da ich mich mit dem Karnismus nicht identifizieren kann. Eine Freundin erzählte mir von Ecodemy und ich fühlte direkt, dass es was für mich sein könnte. Ich kontaktierte eine ehemalige Studentin und stellte unzählige Fragen. Voller Vorfreude meldete ich mich für die 14 tägige Testphase an und erhielt alle notwendigen Skripte und Unterlagen, welche ich voller Euphorie studierte.

Da wir uns im ersten Lockdown befanden, konnte ich die Corona Zeit sinnvoll für mich nutzen und einen Quereinstieg in die Ernährungsberatung wagen. 

Natürlich war es nach so einer langen Pause eine Herausforderung die Schulbank wieder zu drücken. Die Studieninhalte haben mir jedoch ein fundiertes Ernährungsgrundwissen gegeben.

Da die Ausbildung meinen tiefsten Erwartungen entsprach, fiel mir das Lernen auch nicht schwer und ich konnte mir einen Traum erfüllen.

Ich bin vollends zufrieden mit Ecodemy und kann es somit nur weiterempfehlen!!!

Studieninhalte

-Entwicklungsgeschichte der Ernährung des Menschen

-Grundsätze der veganen Ernährung

-Grundlagen der Ernährungsberatung

-Nährstoffe und ihre Funktionen

-Potentiell kritische Nährstoffe bei veganer Ernährung

-Verdauung des Menschen

-Stoffwechsel des Menschen

-Lebensmittelqualität

-Lebensmittelgruppen

-Ernährung und Säure-Basen-Haushalt

-Körpergewicht und Ernährung

-Ernährungsbeeinflussbare Erkrankungen

-Vegane Ernährung in verschiedenen Lebensphasen

-Bewegung, Entspannung und Meditation

Material

Skript mit über 1700 Seiten

Videos über 700 Minuten

Lebensmitteldatenbank

E-books 

Businessguide

Prüfungen

Nach jedem Kapitel (15 insgesamt) gibt es einen kleinen Test, welcher aus zehn Multiple Choice Fragen besteht. Am Ende des Fernstudiums schriebt man eine Abschlussprüfung, welche aus fünf offenen Fragen besteht. Diese Prüfung ist Pflicht, um den Titel der veganen Ernährungsberaterin zu erhalten.

Innerhalb des Studiums hat man die Möglichkeit ein Webinar durchzuführen. Dieses ist nicht (mehr) Pflicht. Dort wird man in einer Videokonferenz auf die Beratungsgespräche vorbereitet.

Fazit

Ecodemy war für mich die beste Entscheidung, die ich jemals treffen konnte. 

Nicht nur für meine berufliche, sondern auch private Weiterentwicklung. Somit konnte ich die Corona Zeit sinnvoll für mich nutzen und einen neuen Beruf einschlagen. Für meine eigene Ernährung hat sich dementsprechend auch einiges geändert. Natürlich habe ich mich schon zuvor sehr gewählt ernährt, jedoch gab es einige Veränderung, welche mich zu einem Weg zu einer vollwertigen, bewussten Ernährung brachten.

Fange noch heute mit dem Fernstudium an!

https://ecodemy.de/veganer-ernaehrungsberater-ausbildung-fernstudium/?ref=258

Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affilate Links/ Werbe Links. Klicks du auf so einen Link und kaufst den Kurs, erhalte ich von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.